Financial-Service

Fragen? Rufen Sie uns an.

02161-4622989

 

Jetzt wird es SimplR!
Ihr Versicherungsmanager & mehr

Home

SimplR - Ihr Versicherungsmanager


Die Versicherungsmanager

Versicherungsvertragsverwaltung mit einer App

Mittlerweile werden in den Medien solche Apps massiv beworben, aber was und wer steckt hinter diesen Angeboten?

In diesem Artikel wurde eine Auswahl einiger Apps (Application = Programme) vorgenommen, die die Verwaltung von Versicherungsverträgen erleichtern soll. Diese haben teilweise zusätzliche Funktionen, die über eine reine Darstellung der eigenen Verträge hinausgehen wie z.B. Prüfung bestehender Verträge oder Beratung zu neuen Absicherungen.

Die Versicherungsmanager-Apps sind im Grunde nichts anderes als Versicherungsmakler. Alle Anbieter sind als Versicherungsmakler mit Erlaubnis gemäß § 34d Abs. 1 GewO bei den zuständigen Industrie- und Handelskammern registriert.

Eigene Verträge

Aber wie kommen die eigenen Verträge in die App?

Bei den meisten Anbietern ist zunächst Eigenarbeit angesagt, dass soll heißen, man erfasst selber seine Daten in der App oder man lädt ein Foto seiner Unterlagen hoch. Wenn die Datenerfassung vollständig abgeschlossen ist, dann können diese Apps mit ihren verschiedene Services zu komfortablen Begleitern werden. Die meisten Apps bieten dann eine Betreuung durch einen Versicherungsberater oder Makler an, der bei Bedarf kontaktiert wird. Ausnahme stellt die App SimplR dar. Diese Anwendung wurde zunächst für Kunden mit bestehenden Verträgen angeschlossener Makler erstellt und öffnet sich nun für neue Interessierte, um deren etabliertes Know-How zur Verfügung zu stellen. Bestandskunden müssen natürlich keine Eingaben tätigen. Sie erhalten von ihrem Versicherungsmakler die Zugangsdaten.

Für Wen?

Meines Erachtens für alle, die gerne mit ihrem Smartphone umgehen und zeit- und raumunabhängig agieren möchten. Es kann von Vorteil sein auch im Urlaub auf seine Auslandsreise-Krankenversicherung zugreifen zu können, oder nach einem Unfall nachschauen zu können, was alles mitversichert ist. Vorteil ist, dass alle Verträge zentral gespeichert werden und jederzeit und zu jeder Gelegenheit zur Verfügung stehen. Es ist kein zeitraubendes wälzen im Versicherungsordner mehr nötig. Bestehende Verträge können so von allen App Anbietern auf ihr Beitrags- und Leistungsfähigkeit geprüft und ggfs. angepasst werden. Neuangebotsberechnungen sind natürlich auch möglich, wobei die Funktionalität nicht bei allen Apps direkt integriert ist. So muss man bei einigen Anbietern einen Berater kontaktieren, um ein Angebot zu erhalten. Lediglich die die App SimplR bietet umfassende Onlinerechner an.

Kosten

Die Herstellung einer Anwendung ist sehr aufwendig und kostenintensiv, deshalb benötigen alle Anbieter eine Gegenleistung: Ihre persönlichen Versicherungsvertragsdaten.

Denn entweder erhalten die App-Anbieter nach der Übertragung Ihrer Versicherungsverträge laufende Provisionen der Versicherer oder sie hoffen auf einen Neuabschluss im Rahmen der Prüfung Ihrer bestehenden Policen. Das ist soweit nicht verwerflich, aber man sollte dies wissen. Nichts ist umsonst, im Internet nicht und bei Apps schon gar nicht.

Mit der Übertragung seiner Daten geht man immer auch einen Beraterwechsel ein. Die Übertragung findet mit einer auszufüllenden Maklervollmacht statt. Wer dies nicht wünscht, kann diese Apps getrost ignorieren.

tabellarische Übersicht

Folgende tabellarische Darstellung soll faktisch die Funktionalitäten und Services der Apps darstellen:

 

Clark

 

GetSafe

Knip

SimplR

Apple iOS

x

 

x

x

x

Android

x

  x

x

x

Windows 10

-

 

-

-

-

Internetzugriff

-

 

-

-

X

Hersteller

FL Fintech E GmbH

 

Plan Forward GmbH

KnipAG

Dionera GmbH

Finanzierung

 HitFox

 

Gründer von Check24, Interhyp,
Rocket Internet,b-to-v, CommerzVentures,Acton Capital Partners,Iris Capital, Partech

Route 66 Ventures, Creathor Venture,QED Investors, Orange Growth Capital, Redalpine

Privatbesitz erfahrener Gesellschafter aus der Versicherungsbranche

 App-Funktionen

 

 

 

 

 

Schadensmeldung

x

 

x

x

x

Anschriftänderung

 

 

 

 

x

Änderung der Bankverbindung

 

 

 

 

x

Kontaktmöglichkeit

x

 

x

x

x

Kontaktmöglichkeit zu einem best. Berater

 

 

 

 

x

Überprüfung bestehender Verträge auf Preis-Leistungsverhältnis

x

 

x

x

x

Berechnung neuer Angebote online

-

 

-

-

x

Berechnung neuer Angebote durch einen Berater

x

 

x

x

x

Kündigung bestehender Policen

   

x

x

x

Online Unterschrift

 x

 

 x

x

x

Erfahrung des Anbieters*

Start up, keine langjährige Erfahrung

 

Start up, keine langjährige Erfahrung

Start up, keine langjährige Erfahrung

Etabliert, langjährige Erfahrung

 * Bei den Start-ups handelt sich um junge, neue Unternehmen, bei denen fachliches Know-How, teilweise von den Mitgründern eingebracht werden oder in Form von Kooperationen zur Verfügung gestellt wird.

Wer steckt hinter den Anbietern?

Alle Anbieter wollen natürlich sich mit ihrer App entweder ein neues Geschäftsfeld wie die Start-Ups Knip, Clark, GetSafe erschließen oder ihre Kundenzahl wie SimplR erhöhen.

Bei einigen App-Anbietern agieren sehr große Investoren wie google oder Amazon, die jedoch über Capital Venture Unternehmen sich engagieren. Aber auch namhafte, bekannte Investoren wie Check24, Rocket Internet u.v.m fungieren als Investoren. Das sollte man wissen, weil diese Anbieter vielleicht zukünftig noch andere Interessen verfolgen könnten, da man mit dem Wissen über persönliche Versicherungs,- und Finananlagen weitere Produkte platzieren könnte. Anbieter, die sich jetzt etablieren werden auch zukünftig ihre Services zur Verfügung stellen können. Dies hängt natürlich i.d.R von einem Faktor ab: Anzahl geworbener Kunden.

Anbieter der Apps wie Clark, getSafe oder Knip haben aufgrund der finanziellen Bereitstellung durch Investoren den Vorteil weitere Funktionalitäten anbieten zu können und so zu hoffen, eine hohe Anzahl an Nutzern zu gewinnen. Der Anbieter der App SimplR, der bereits durch langjährige Entwicklung hervorsticht und bereits eine sehr gut funktionierende Anwendung bereitstellt, wird sicherlich auch in Zukunft mitmischen können. Dieser Anbieter profitiert von langjähriger Erfahrung und gehört heute bereits zu einem bekannten Prozessoptimierer, der mit vielen Versicherern bei der Gestaltung von Schnittstellen und den Austausch von Daten zusammenarbeitet.

Fazit

Die Versicherungsmanager Apps werden zukünftig zum Begleiter der Versicherungskunden gehören, denn die optimale und bequeme Ablage der Unterlagen kann nur die Digitalisierung bereitstellen. Weitere Funktionalitäten wie situationsbezogener Versicherungsschutz bspw. Meldung eines weiteren Fahrers in der KFZ-Versicherung, werden hinzukommen.

Der Kunde entscheidet, ob er eine App über seine bestehende Makleranbindung nutzt oder einenm neuen Anbieter sein Vertrauen schenkt. Eines ist auf jeden Fall klar: Versicherungsprodukte werden digital.

 

Autor: Mike Fasolo, Versicherungsmakler

 

Bitte beachten Sie, dass alle o.g. Informationen und Aussagen der Websiten, Presseerklärung oder den App Stores der einzelnen Anbietern entnommen wurden. Trotz sorgfältiger Recherche kann keine Gewähr über die Aussagen gegeben werden. In diesem Artikel handelt es sich um eine persönliche Zusammenstellung und Bewertung. Der Funktionsumfang kann natürlich zwischenzeitlich verändern sein, da der Artikel zu einem bestimmten Zeitpunkt erstellt wurde.

 


Drohnen & Skiunfälle: Die Privathaftpflicht sichert ab!

Eine Privathaftpflichtversicherung ist für Wintersportler und deren Kinder ein unerlässlicher Schutz. Denn: Wer einen anderen Skifahrer, Snowboarder oder einfach nur einen unbeteiligten Zuschauer verletzt oder sogar eine Lawine auslöst, haftet mit seinem gesamten Privatvermögen für die Folgen. Also z.B. für ärztliche Behandlungen, Schmerzensgeld, Verdienstausfall und Schadenersatz des geschädigten Dritten. 

Helmcams und Selfiesticks auf Skipisten gehören längst zum Wintersport dazu. Neu in Skigebieten sind hingegen kamerabestückte Drohnen. Über unseren Baustein EXKLUSIV ist die gesetzliche Haftpflicht aus dem privaten Gebrauch von Flugmodellen mit Motor bis zu einem Fluggewicht von 5 kg mitversichert. Unter dem Begriff Flugmodelle fallen zum Beispiel Modellflugzeuge, Helicopter und eben auch die Drohnen. 

Aber aufgepasst: Nicht jeder, der von den sportbegeisterten Skiläufern gefilmt wird, ist damit auch einverstanden. Und findet derjenige sich später ungefragt auf YouTube  wieder, kann es Ärger geben. Geht es um den Schutz von Persönlichkeitsrechten, springt die Privathaftpflichtversicherung nicht ein.

Hier zum direkt zum Online Vergleich...


Kooperation: DaGeSys UG

DaGeSys UG, Dach und Gebäudeerfassungssystem mit Koptern. Drohnen

Sie wollen etwas Besonderes darstellen? Wie wäre es mit eindrucksvollen Aufnahmen Ihres Objektes. Egal ob für eine Vermietung, Verkauf, Bebauung oder für private Zwecke. DaGeSys erstellt gerne einmalige, unvergessliche Aufnahmen. Nutzen Sie diesen Vorteil und bestreiten einen modernen Weg der Vorführung.

Services

Es werden verschiedene Services im Bereich der Dach-  und Gebäudeerfassung angeboten, um Ihnen bei der Planung, Dokumentation oder Bewertung zu unterstützen. Mit Hilfe der innovativen Technik moderner ferngesteuerter Kopter werden hochauflösende Bilder oder Videos erstellt. Mit zentimetergenauem Abfliegen erhalten Sie eindrucksvolle Aufnahmen, die zur Weiterverwendung viele Möglichkeiten bieten.

Im Bereich des Schadensmanagements erhalten nicht nur Private Eigentümer, sondern auch Versicherer, Handwerker wie Dachdecker fachkompetente Unterstützung. Eine Zertifizierung zum Gutacher rundet den Service für Sie ab!

DaGeSys UG, Dach und Gebäudeerfassungssystem mit Koptern. Drohnen

 


Vergleichs-Online-Rechner

Hier können Sie für verschiedene Sparten einen direkten OnlineVergleich diverser Versicherungsanbieter vornehmen. Es ist keine Anmeldung erforderlich!

Reinschauen, rechnen lassen und informieren.

Jetzt Vergleichen!



Finanz- und Versicherungs-News

Vorsicht Schulkinder

Vorsicht Schulkinder
Schade, schade – die Sommerferien sind vorbei. Langsam aber sicher kehrt wieder Alltag ein. Traditionell starten die Schülerinnen und Schüler aus Bayern und Baden-Württemberg als letzte in das neue Schuljahr. Für rund 700.000 Erstklässler beginnt jetzt der so genannte Ernst des Lebens. Das klingt gar nicht gut, weder für die Kleinen noch für ihre Eltern. Dabei kann Schule viel Spaß machen. Lernen, lachen und mit anderen Kindern zusammen zu ... [ mehr ]

Ziehen Sie nicht nach Dortmund

Ziehen Sie nicht nach Dortmund
Geht es nach der amtlichen Polizeistatistik, sollten Sie besser nicht nach Dortmund ziehen. Denn Dortmund ist aktuell die Hauptstadt der Wohnungseinbrüche. Dort kamen 2016 fast 500 Einbrüche auf 100.000 Einwohner. Dahinter rangieren der Landkreis Harburg sowie Bremen und Bremerhaven. Bundesweit summierten sich diese Delikte auf mehr als 151.000 im Jahr. Rund ein Sechstel aller Fälle konnte aufgeklärt werden. Allerdings war die Bandbreite groß; si... [ mehr ]

Land unter – Gefahr von Starkregen steigt

Land unter – Gefahr von Starkregen steigt
Berlin säuft ab! Unwetter in Leipzig! Starkregen fegt über das Revier! Das sind nur einige Schlagzeilen der letzten Wochen. In ganz Deutschland haben die Menschen die Macht der Naturgewalten in diesem Sommer zu spüren bekommen. Besonders heftig wurde die Bundeshauptstadt heimgesucht. Hier hat es während eines Unwetters Ende Juni innerhalb von 24 Stunden doppelt so viel geregnet wie sonst im ganzen Monat; 143,5 Liter pro Quadratmeter suchten die S... [ mehr ]

Rente vom Chef – für eine bessere Zukunft

Rente vom Chef – für eine bessere Zukunft
Es hat sich längst herumgesprochen: Die Rente vom Staat ist zwar sicher, aber sicher auch zu wenig. Gerade mal 1.013 Euro Altersrente monatlich bekam ein Neurentner 2016 aus der gesetzlichen Rentenversicherung. Für Rentnerinnen gab es im Durchschnitt sogar nur 631 Euro. Das Fatale an diesen Zahlen: Wer wenig verdient, erhält später nur eine kleine Rente, kann sich aber zusätzliche Vorsorge oft kaum leisten. Diese Einsicht ist nicht neu. Sie hat b... [ mehr ]
 
Schließen
loading

Video wird geladen...